deckblattLeitsatz

 

Im Schuljahr 2005/06 machte sich das Kollegium der Verbandsgrundschule gemeinsam auf den Weg, einen kon­ti­nuier­li­chen Schulentwicklungsprozess in Gang zu setzen. Mit Unterstützung des Leiters der CI-Akademie Braunschweig, Gerhard Regenthal, erfolgte zunächst eine Bewusst­seins­bildung hinsichtlich der Besonderheiten, Werte, Traditionen und Erziehungsziele der VGS. Anhand von „Spinnenanalysen“ reflektierte das Kollegium über das Selbstbild und die Schul­kultur, aber auch über das Image der VGS. Basierend auf dieser „Ist-Analyse“ formulierten die Lehrkräfte für sie wichtige Leitsätze. Ausgehend vom Kürzel des Schulnamens „VGS“ wurde ein Slogan geschaffen, in dem das angestrebte Schulprofil präg­­nant zum Ausdruck kommt:  

Verstehen – Gestalten – Stärken

Zur Unterstützung der Identitäts-Bildung ent­wickelten die Lehrkräfte ein Schullogo und dokumen­tierten die zu Grunde gelegten Zielsetzungen in einem Flyer. Zudem gibt es seit Juli 2006 Schul-T-Shirts mit dem Schullogo zu kaufen. 

leitsatzflyer1sj1718

leitsatzflyer2sj1718.jpg 

 

Flyer als PDF (download)

 

Im Rahmen einer Pädagogischen Konferenz konkretisierte das Kollegium im darauffolgenden Schul­jahr die festgelegten Leitsätze in Leitzielen, Qualitätsstandards, Maß­nah­men und Evaluations­möglich­keiten. Das gemeinsam initiierte Schulprogramm wurde bis zum Schuljahr 2008/09 im Austausch mit dem gesamten Lehrerteam von der Steuergruppe fertig gestellt.

 

Auszug aus dem Schulprogramm / Leitsatz 1 (hier anklicken)

 

In einer Pädagogischen Anfangskonferenz erfolgt seither eine Reflexion über die Fortschritte bei der Umsetzung des Schul­pro­gramms, um dieses gegebenenfalls zu ergänzen oder zu verbessern.

Zudem werden für jedes Schuljahr bestimmte Themenschwerpunkte gesetzt, die im Team bearbeitet und in einer Konferenz präsentiert werden, wie zum Beispiel:

- Möglichkeiten mündlicher und praktischer Leistungserhebungen

- Erar­beitung eines Leistungserhebungskonzepts für alle Jahrgangsstufen

- Umsetzungsmöglichkeiten kooperativen Lernens

- Nutzungsmöglichkeiten der Vergleichsarbeiten

- Aufbau einer Förderschiene

- Förderung von leistungsschwachen und leistungsstarken Schülern

- Gestaltung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft von Schule und Elternhaus

- Kompetenzorientierung im Unterricht

Außerdem entscheidet sich das Lehrerkollegium zu Beginn eines Schuljahres für ein Projektthema, beispielsweise:

- Gewaltprävention (2008/09)

- Sozialprojekt "Miteinander - nicht gegeneinander" (2009/10)

- Bayerisches Brauchtum (2010/11)

- Leseprojekt (2011/12)

- Projektthema "Kunst" mit einer Vernissage (2012/13)

- "50 Jahre Verbandsgrundschule" (2014/15)                             - alles im Archiv nachzulesen

- Leseprojekt (2017/18)

In der ersten Elternbeiratssitzung eines Schuljahres informiert die Schulleiterin die Klassenelternsprecher über den Schulentwicklungsprozess und bespricht mit ihnen geplante Projekte. Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Elternstammtische werden die Inhalte der Elternbeiratssitzungen durch die Klassenelternsprecher an die Eltern weitergeleitet. Den Schul-Flyer erhalten alle Eltern mit dem ersten Rundbrief, der auch auf der Schulhomepage hinterlegt ist.

Beim von der Stiftung Bildungspakt Bayern ausgerichteten Wettbewerb "i.s.i." ("Innere Schulentwicklung Innovationspreis 2011/12"), an dem sich die VGS mit ihrem Schulentwicklungskonzept beteiligt hatte, konnte der zweite Platz errungen werden, der mit 1000 Euro dotiert war.